Rundbrief

 

Hier erhalten Sie kostenfrei meinen Rundbrief mit Informationen rund um die Themen • Coaching als angenehmer Weg • Leichter leben mit Strukturen • Zufrieden älter werden • Ayurveda als Schutzschild für die Gesundheit • Gemeinsam statt einsam • Mit Freude die Jahreszeiten erleben • uvm. Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen und nicht öfter als 12 x im Jahr.

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

 

 Sollten Sie den Rundbrief abbestellen wollen, dann genügt eine kurze Mitteilung !

 

Hier der aktuelle Rundbrief vom 16. Oktober 2017

 

Rundbrief – eine gesunde Struktur überwindet Selbstzweifel

Der ewige Kreislauf

Bildergebnis für bild selbstzweifel überwinden

Geben Sie sich eine gesunde Struktur, die Sie stärkt und vertrauen lässt.

Liebe Leser
und all jene, die ich auf ihrem Weg begleiten darf!
Meine Klienten sprechen – im oder auch nach dem Coaching – immer wieder ihre Zweifel an sich selbst aus.
Kennen Sie das auch?

Sie haben (neue) Motivation getankt und wollen jetzt endlich Ihr Leben fest in beide Hände nehmen…

…aber dann treten sie plötzlich wieder auf…

…Ihre Selbstzweifel.

  • „Schaff ich das?“
  • „Kann ich das?“
  • „Bin ich dem gewachsen?“
  • Sie hinterfragen Ihre neuen Ideen, Projekte und Ziele noch mal…
  • Dann werden Sie vorsichtiger, was die „Umsetzung“ angeht…
  • Und ehe Sie sich versehen, hat sich die Euphorie in große Selbstzweifel verwandelt.
  • Sie sind noch mehr verunsichert. Also wollen Sie zukünftige Szenerien vermeiden und belassen lieber alles so, wie es ist.
  • Gleichzeitig wächst aber Ihr Neid auf Andere, weil sie den Mut haben (der Ihnen noch fehlt), ihr Ding durchzuziehen.

 

Kommt Ihnen das vielleicht bekannt vor? Wenn ja, dann lesen Sie bitte weiter…

…Denn Selbstzweifel sind ein Riesen-Thema, wenn es darum geht, Ihr Selbstbewusstsein gezielt zu steigern.

Warum?

Weil Selbstzweifel Sie immer blockieren werden. Bildergebnis für bild handlungsunfähig Sie machen Sie handlungsunfähig.

 

Und weil Sie handlungsunfähig sind, bleiben Sie auch an genau derselben Stelle stehen.

Und Stillstand ist der erste Schritt zum Rückschritt.

Wenn Sie nicht aufpassen, vergehen plötzlich 10, vielleicht sogar 20 Jahre. Und dann passiert etwas, was vielleicht das Schlimmste ist: Sie bedauern.

Sie bedauern dann, weil Sie die kostbare Zeit verloren haben…

Bildergebnis für bild zeit verlieren

 

  • Was denken wohl die anderen über mich?
  • Sehe ich attraktiv aus?
  • Werde ich das schaffen?
  • Bring ich das zu Ende?
  • Was ist, wenn ich scheitere?
  • Bin ich überhaupt liebenswert.

Eben das ganze Gedankengut, das total überflüssig ist.

 

Grund genug, um sich mit Selbstzweifeln intensiver auseinander zu setzen. In diesem Rundbrief werde ich Ihnen erste Tipps gebe, um Selbstzweifel zu überwinden.

 

Bevor wir aber dazu kommen, noch eine andere Frage.

Warum haben wir überhaupt Selbstzweifel?

  • Selbstzweifel entstehen, weil Sie ein geringes Selbstvertrauen haben.
  • Selbstvertrauen ist das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.
  • Ein weiterer Punkt sind Versagensängst.
  • Was tun, wenn es schief geht?
  • Was ist, wenn man es vermasselt?
  • Solche Gedankengänge lähmen Menschen und folglich kommen sie auch nicht ins Handeln.
  • Aus Versagensängsten entsteht die Angst, einen Fehler zu machen.
  • Das ist eine sehr verbreitete „Angst“.
  • Ironischerweise aber doch sehr unbegründet….
„Warum? Fehler machen ist doch nicht gut!“ – denken Sie jetzt vielleicht.
Warten Sie bitte noch einen kleinen Moment. Ich werde Ihnen auch dazu gleich mehr verraten.
Lassen Sie uns die Gründe vervollständigen.
Machen wir bei unserer Leistungs- und Ellbogengesellschaft weiter.
  • Die meisten Menschen haben Selbstzweifel, weil sie Angst haben, den hohen Ansprüchen nicht gerecht zu werden.
  • Es muss perfekt gemacht werden.

Oh je… nächster Punkt. Perfektionismus.

Tausendfach überprüfen. Nachdenken. Wieder überarbeiten…

…damit wir am Ende???

Richtig – NIE FERTIG WERDEN!!!

Das ist ein Teufelskreis…

Bildergebnis für bild teufelskreis

  • Perfektionisten setzen sich stark unter Druck. Sie wollen es perfekt machen. Sie glauben sogar daran, das man ein Projekt, eine Persönlichkeit oder was auch immer, so weit bringen kann.
  • Das: „Perfekt sein“, ist aber seeeeeeeeeehr schwer zu erreichen (eigentlich überhaupt nicht), aber aus der Brille des Perfektionisten ist es sehr schwer zu erreichen und dadurch entstehen dann Selbstzweifel.
  • Mit anderen Worten: Perfektionisten machen es sich selbst schwer.
  • Denn ich spreche nicht unbedingt von großen Lebenszielen, die viel von uns verlangen.
  • Ich meine damit auch kleine Dinge.
  • Viele Menschen können aus sehr leichten Dingen, komplizierte, schwierige Dinge machen.
Denken Sie an eine simple Vorbereitung für eine kleine Ansprache bei einem Familienfest.
Einige leichte Versprecher werden Ihnen nicht das Genick brechen.
Und selbst, wenn mal ein Riesenpatzer in Ihrer Rede ist, mit etwas Improvisation und Humor lässt sich auch das lösen.
Warum sollten Sie sich aus diesem Grund solch einen riesigen Druck aufbauen?

Der Perfektionist quält sich, weil er ein geringes Selbstwertgefühl hat. Er macht selbst die leichtesten Dinge kompliziert.

Bildergebnis für bild leichte dinge kompliziert

 

Wie kann man seine Selbstzweifel überwinden?

1. Machen Sie sich Ihre Fähigkeiten bewusst

  • Selbstvertrauen ist eines der großen Schlüssel, um Selbstzweifel zu überwinden. Deshalb machen Sie sich Ihre Fähigkeiten bewusst.
  • Je besser Sie sich kennen, umso größer Ihr Selbstbewusstsein.
  • Je größer Ihr Selbstbewusstsein, umso höher Ihr Selbstvertrauen.
  • Wie wollen Sie schließlich jemanden vertrauen, den Sie nicht kennen?
  • Wie wollen Sie jemanden lieben, den sie nicht kennen? Keine Beziehung würde so funktionieren.
  • Aus diesem Grund machen Sie sich Ihre Fähigkeiten bewusst, um Ihr Selbstvertrauen zu stärken, damit Sie Ihre Selbstzweifel überwinden können.

2. Machen Sie Fehler                                     Bildergebnis für bild überwindung von selbstzweifeln

Ja, ja ich weiß… „Nichts Neues. Sagt jeder“ bla bla.

  • Setzen Sie Ihr Wissen ein und machen genügend Fehler. Nur dann können Sie weiter dazulernen.

Ja, die Gesellschaft und alle in unserem Umfeld sehen es nicht gerne. Und wir selbst sehen es auch nicht gerne, wenn wir Fehler machen.

Das haben wir ja alle so gelernt…

Es ging bereits in der Schule los. Mit einem auffälligen roten Stift wurden ganz genau unsere Fehler markiert. Alles, was wir aber auf der anderen Seite richtig gemacht haben, verlor (vom Gefühl her) seine Bedeutung. Der Fokus liegt eben bei den meisten Menschen bei den Fehlern.

So haben wir bereits in jungen Jahren gelernt, dass Fehler nicht gut sind. Man darf keine Fehler machen, das ist die Message.

Doch…

  • …Fehler sind sehr gut. Sie sind für Ihre Entwicklung Gold wert!

Ganz simples Beispiel:

Wie haben wir alle das Laufen, Sprechen und Schreiben erlernt…?

Sind wir damit direkt auf die Welt gekommen?

Natürlich nicht.

Wir haben Fehler gemacht. Sehr viele sogar. Bis wir es irgendwann drauf hatten. Und diese zeitlosen Regeln übertragen sich auch auf das Leben als Erwachsene(r).

  • Das Leben besteht aus Fehlern, weil Fehler WACHSTUM bedeuten.
  • Sie lernen aus ihnen.Sie werden immer besser, schlauer und stellen sich raffinierter an, um ein bestimmtes Problem zu lösen.

Hinter jedem Fehler steckt eine Lektion.

  • Jedes Problem hat eine Lektion, ein Geschenk in Form einer Weisheit für Sie bereit.
  • Sie müssen nur bereit sein, Ihre Einstellung zu ändern. Fehler gehören dazu und sind gut.

 

Es gibt noch viele weitere Tipss wie z.B. das Führen eines Erfolgsjournals, die Kraft der Visualisierung zu nutzen, unsere Sprache richtig einzusetzen oder auch das Finden von guten Gründen, warum Sie durchstarten.

Zusammenfassend:

Selbstzweifel machen Sie handlungsunfähig. Sie sind zweifelsohne hinterlistige Kobolde, die Ihr Leben sabotieren, weil sie Sie in einen Teufelskreis stecken (siehe oben die Grafik).

Was kann man also tun, um seine Selbstzweifel zu überwinden?

  1. Machen Sie sich Fähigkeiten bewusst. Das führt zu Selbstvertrauen.
  2. Sein Sie bereit, Fehler zu machen. Denn Fehler bedeuten Wachstum.
  3. Ein regelmäßiges Erfolgsjournal ist Ihr bester Freund… Wenn es darum geht, Selbstzweifel zu überwinden. Dadurch sammeln Sie Referenzerlebnisse.
  4. Visualisieren Sie Ihr Vorhaben. Setzen Sie Ihre  Vorstellungskraft ein, um „künstlich“ Referenzerlebnisse zu kreieren, falls Sie glauben, dass Sie in der Vergangenheit kaum etwas vorzuweisen haben.
  5. Setzen Sie Ihre Sprache richtig ein. Leben Sie bewusst und achte besonders auf Kleinigkeiten in Ihrem Sprachgebrauch. Einzelne Wörter machen hier den Unterschied.
  6. Finden Sie genügend „Warums“. Starke Gründe sind „Grund genug“, um auf Selbstzweifel zu verzichten und Ihr Ding zu machen. Wer sich motivieren will, braucht Motive, damit er/sie Selbstzweifel überwindet.
Bildergebnis für bild motivation

Ich hoffe, Ihnen konnte dieser Beitrag etwas helfen, um mit eventuellen Selbstzweifeln besser umzugehen. Erst das TUN wird aber dafür sorgen, dass Sie sie auch überwinden. Also wenden Sie das hier an. Ggf. unterstütze ich Sie in einem Coaching, das auch via eMail möglich ist. Geben Sie sich selbst eine gesunde Struktur, die Sie stärkt und vertrauen lässt.

 

Übrigens – Sie dürfen den Rundbrief gerne weiterleiten. Vielleicht denken Sie ja gerade an jemanden, der sich darüber freuen würde. Ob Familie, Freundes-, Bekannten- oder Kollegenkreis, manchmal braucht es nur einen kleinen Impuls, um (selbst) bewusster zu leben.
Falls Ihnen dieser Rundbrief schon weitergeleitet wurde und Sie in Zukunft keinen verpassen wollen, können Sie ihn auf meiner Homepage kostenfrei bestellen.

In diesem Sinne…

Leben wir los.

Mit besten Grüßen

bs-struktur
Beate Schulz
Wollen Sie den Rundbrief abbestellen, genügt eine Rücksendung mit dem Vermerk „Abmeldung“