Rundbrief

Hier erhalten Sie kostenfrei meinen Rundbrief mit Informationen rund um die Themen • Coaching als angenehmer Weg • Leichter leben mit Strukturen • Zufrieden älter werden • Ayurveda als Schutzschild für die Gesundheit • Gemeinsam statt einsam • Mit Freude die Jahreszeiten erleben • uvm. Der Rundbrief erscheint in unregelmäßigen Abständen und nicht öfter als 12 x im Jahr.

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

 Sollten Sie den Rundbrief abbestellen wollen, dann genügt eine kurze Mitteilung !

Hier der aktuelle Rundbrief vom 4. Juni 2020

Rundbrief – Spannungen wegatmen

Kaum gibt es Corona-Lockerungen – und schon steigen wir wieder in unser Hamsterrad

Liebe Leser
und all jene, die ich auf ihrem Weg begleiten darf,
gehören Sie auch zu denen, die die „Corona-Ruhe“ fast ein bisschen genossen haben … und nun wieder auf dem Weg zur ganz eigenen „Normalität“ sind?
Fühlen Sie, dass Sie die Leistung, die für Sie vor Corona ganz normal war, heute schneller erschöpft?
Liegt es daran, dass Corona selbst Ihnen still und leise Energie abknöpft … oder sind Sie dem vor ein paar Wochen noch so vertrauten Hamsterad einfach entwöhnt?
Vielleicht bemerken Sie aber auch, dass dieses vorher so selbstverständlich gelebte Hamsterad gar nicht Ihrem Naturell entspricht.
Egal, was Sie erschöpft – helfen Sie sich selbst – und schaffen Sie sich mit einfachen Atemübungen kleine Ruheinseln.

Drei effektive Atemübungen zur Entspannung

  • Atemübungen sind hervorragend zur Entspannung und damit zum Stressabbau geeignet. Beispielsweise für eine kurze Auszeit von wenigen Minuten an einem hektischen Alltag, um Entspannung und damit neue Energien zu gewinnen.

Atemübung 1: Atemzüge zählen

Bei dieser Übung geht es nicht darum, einen Rekord aufzustellen. Viel mehr geht es um das gleichmäßige rhythmische Atmen. Das Einatmen sollte durch die Nase erfolgen, das Ausatmen durch den Mund.

  1. Zählen Sie beim Ein- und Ausatmen. Beispielsweise fünf Sekunden ein- und fünf Sekunden lang ausatmen.
  2. Stellen Sie sich beim Einatmen vor, dass Sie einen wohltuenden Duft aufsaugen, der dann Ihren ganzen Körper durchströmt. Legen Sie eine Hand auf Ihren Bauch, atmen Sie tief in den Bauch hinein und nehmen Sie diese Atmung bewusst wahr. Beim Ausatmen stellen Sie sich vor, wie Sie eine Kerze ausblasen oder in eine Pusteblume pusten.
pxb_atemuebungen…Ausatmen: wie in eine Pusteblume pusten …

Versuchen Sie, sich auch langsam zu steigern. Von Sitzung zu Sitzung. Und gerne darauf achten, dass es zu keiner Anstrengung führt. Denn Sie wollen ja nicht An-, sondern Entspannung erreichen.

Atemübung 2: Länger ausatmen

  1. Atmen Sie etwa doppelt so lange aus wie ein. Wenn Sie beispielsweise fünf Sekunden lang einatmen, versuchen Sie dann, Ihre Ausatmung zehn Sekunden in die Länge zu ziehen.
  2. Einfach bewusst ganz langsam ausatmen. Das entspannt ganz wunderbar.
Bildergebnis für bild langsam ausatmen

Atemübung 3: Anspannung und Entspannung

Auch eine hervorragende Atemübung, um blitzschnell zu entspannen:

  1. Während Sie langsam einatmen, spannen Sie so viele Muskeln wie möglich an.
  2. Halten Sie dann kurz die Luft an.
  3. Dann langsam ausatmen und alle Muskeln wieder entspannen. Durch dieses Anspannen der Muskeln wird Blut in die Gefäße gepumpt. Wenn Sie dann die Muskeln wieder lockern, werden die Gefäße erweitert und es fließt mehr Blut. Das führt zu einem Gefühl von wohliger Wärme und angenehmer Schwere.
  4. Führen Sie diese An- und Entspannung in Kombination mit langsamen Ein- und Ausatmen etwa fünf Mal durch.
  5. Dann bleiben Sie noch etwa ein, zwei Minuten mit geschlossenen Augen ruhig sitzen bzw. liegen. Spüren Sie die Wärme in Ihrem Körper.
  6. Denken Sie an etwas Schönes. Das können angenehme Erinnerungen sein, die Sie sich ins Gedächtnis rufen – oder Sie wandern mit Ihren Gedanken an schöne Plätze.
  7. Atmen Sie ruhig weiter, ohne aber bewusst an die Atmung zu denken.
  8. Wenn Sie mit Ihrer Gedankenreise zu Ende sind, strecken und recken Sie sich langsam. Einmal richtig gähnen und schon haben Sie neue Energien.
Sie haben Lust auf eine Stunde, in der ich Ihnen weitere Atem- und Entspannungsübungen vorstelle und in der es nur um Sie und Ihre innere Ruhe geht?
Bildergebnis für bild atempause
Dann antworten Sie bitte kurz auf diese Mail und hinterlegen Ihre Mailadresse oder Telefonnummer.
Ich komme unverbindlich und kostenfrei auf Sie zu.
So eine Entspannungs-Stunde eignet sich auch wunderbar als Gutschein-Geschenk für gestresste Mitmenschen – einzulösen auch in der Corona-Zeit.

Sie dürfen den Rundbrief gerne weiterleiten. Vielleicht denken Sie ja gerade an jemanden, der sich darüber freuen würde. Ob Familie, Freundes-, Bekannten- oder Kollegenkreis, manchmal braucht es nur einen kleinen Impuls, um sich selbst noch besser kennen zu lernen.

Falls Ihnen dieser Rundbrief schon weitergeleitet wurde und Sie in Zukunft keinen verpassen wollen, können Sie ihn kostenfrei bestellen.

Mit den besten Grüße

bs-struktur

Beate Schulz

Sie möchten den Rundbrief abbestellen – dann schicken Sie diese Mail einfach mit dem Vermerk „Abmeldung“ zurück.